Wie wir unsere Pferde halten.

Unsere Pferde werden ganzjährig in einer gemischten Gruppe bestehend aus fünf Stuten und zwei Wallachen im Offenstall gehalten. Fohlen werden wenn möglich (abhängig vom Rang der Stute) in der Herde geboren. Die Fohlen wachsen dann im Herdenverband auf. Sie lernen so auf natürliche Weise ein gesundes Sozialverhalten innerhalb einer Herde. Im Sommer dürfen sie mittags auf die Weide und kommen am Abend wieder auf den Paddock. Der Paddock ist teilbefestigt mit Paddockplatten. Sie haben einen windgeschützten Offenstall. Um im geräumigen Paddock Anreize zur Bewegung zu geben haben die Pferde eine überdachte Futterraufe auf der einen Seite des Paddocks und eine beheizbare Tränke auf der anderen Seite. Angrenzend an den Paddock ist ein Reitplatz mit Naturboden, den sie in der Zeit, in der er nicht genutzt wird auch als Auslauf zum toben, wälzen und schlafen nutzen können. In der Zeit, in der sie im Sommer nicht auf der Weide sind, steht ihnen die ganze Zeit in der Raufe hochwertiges Futterstoh in einem engmaschigen Netz zur verfügung.

Um die Weiden für das nächste jahr zu schonen, sind die Pferde im Winter in dem geraümigen Paddock und dürfen jeh nach Wetterlage stundenweise auf die Weide. Wärend dieser Zeit fahren wir 2 mal die Woche jeweils einen großen Ballen Heulage im Netz in die Raufe, so das sie rund um die Uhr mit Raufutter versorgt sind. Bei Bedarf werden sie zugefüttert. In jedem Fall aber Sommer wie Winter bekommt jeder noch Mineralfutter.